Hessische Jugendmeisterschaften 2021 – Walter sichert sich den Titel

Am vergangenen Wochenende wurden in Trages und Oberaula die Hessenmeisterschaften in den AK Klassen 12/14/16 ausgetragen. Im folgenden finden Sie die Berichte des HGV zu den Alterklassen 12 und 16 bei denen Oscar Walter und Luis Laurito super Ergebnisse erzielen konnten.

AK 12: Oscar Walter siegt bei den Jungen

Bei den Jungen überraschte am ersten Tag Leonard Bartsch (Dillenburg). Der erst 9-jährige Bartsch brachte eine 80 ins Clubhaus und lag damit noch vor Oscar Walter (Lich). Walter war als handicapstärkster Spieler angetreten. Doch Walter, der noch im Laufe der Woche mit dem Team Hessen beim PTV unterwegs war, behielt am zweiten Tag die Ruhe und setzte sich ab Loch 4 an die Spitze des Feldes. Er baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus, so dass er sich auch einen Wackler auf der 14 leisten konnte. Trotz dieses Loches beendete er die Runde mit einer starken 81. Bartsch sicherte sich mit einer 88 in Runde 2 die Silber-Medaille. Frederik Baumann (Kronberg) holte mit 85 und 86 die Bronze-Medaille.

AK 16: Luis Laurito gewinnt die Bronze Medaille

Bei den Jungen war es ein stetiger Wechsel an der Spitze. Zunächst legte Nikolas Schmid (Hof Hausen) mit einer starken Par-Runde, wobei er die Back-Nine 3 unter Par spielte, vor. In der zweiten Runde ließ er trotz fünf Birdies nur eine 78 folgen, womit er die Führung an Bastian Graf (Altenstadt) abgab. Dieser hatte seiner 76 zu Beginn in Runde 2 eine Par-Runde folgen lassen. Schmid fing die Finalrunde mit einem Tripplebogey (Start auf Loch 10) maximal unglücklich an. Doch er erholte sich davon und egalisierte den Rückstand von fünf Schlägen nach neun Löchern. An Loch 17, dem achten Loch der Runde, war es dann Phillip Graf (Altenstadt) der die Schwäche der beiden Kontrahenten ausnutze und zumindest für ein Loch die alleinige Führung übernahm. Damit hatte er ebenfalls einen Rückstand von fünf Schlägen ausgeglichen. Alle drei Spieler waren zu Beginn der letzten neun Löcher schlaggleich. Phillip verlor die Spitze an Loch 1 mit einem Doppelpar aus den Augen. Auch Nikolas geriet mit einem Doppelbogey erneut in Rückstand. Doch der Hof Hausener ließ dann seine beste Phase folgen, in dem er die folgenden sieben Löcher 1 unter Par spielte. Er drehte damit das Spiel zu seinen Gunsten und nahm mit einer 78 Bastian die nötigen drei Schläge ab. Für Schmid war es der erste Titel auf hessischer Ebene. Für Bastian Graf, der schon im letzten Jahr nach Stechen zweiter wurde, war es erneut die Vize-Meisterschaft. Luis Laurito (Lich) sicherte sich mit Runden von 82, 73 und 77 die Bronze-Medaille.

Quelle: Hessischer Golfverband

BEI BETRETEN DES CLUBHAUSES: 3G-REGEL BEACHTEN
AKTUELLE INFORMATIONEN
Translate »