DGL Herren Oberliga: Knapp an der Sensation vorbei!

Am vergangenen Sonntag (01.08.) trafen sich die Herrenteams aus Hanau, Bad Nauheim, Kronberg, Hofheim und natürlich Lich zum großen Showdown in der Oberliga der DGL (Deutsche Golf Liga) auf unserem perfekt präparierten, heimischen Geläuf.

Vier der fünf Teams trennte vorm letzten Spieltag lediglich ein Punkt voneinander – von Aufstieg bis Abstieg war also für alle noch alles möglich. Dennoch war die Ausgangssituation für das Licher Team aufgrund des Heimspielvorteils sicherlich als äußerst aussichtsreich zu bezeichnen. Dass bei derlei Kalibern aber nichts in trockenen Tüchern ist, sollte sich dann am Sonntag zeigen.

Luis Laurito (+4), Jochen Kaiser (+5), Lutz Schöne (+6), Lorenz Kuhn (+7), Henrik Groth (+8), Karsten Gail (+8), Magnus Frank (+8) und Janis Erll (+11) sorgten mit ihren Ergebnissen für eine sehr solide und geschlossene Mannschaftsleistung. „Mit +46 Schlägen gegen Par haben wir unser bisher bestes DGL-Heimspielergebnis der letzten Jahre um gut 16 Schläge unterboten. Prinzipiell können wir damit sehr zufrieden sein. Dass wir davon aber allein auf den letzten vier Loch 20 Schläge gesammelt haben, schmerzt ein wenig“, so der Licher Kapitän Jannik Motzko.

Am Ende sollte es für die Licher der 3. Platz in der Spieltagswertung werden. Von Beginn an ist Aufstiegsfavorit Hanau [summierter HCPI von +7 (bei 8 Spielern!)] stark aus den Startlöchern gekommen und hat zwei 74er Runden reinbringen können. Mit +41 Schlägen gingen der Tagessieg und somit fünf Punkte in die Geburtsstadt der Brüder Grimm. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Regionalliga! Knapp dahinter (+43) errungen die Spieler aus Hofheim Platz 2 und konnten so – eher unerwartet – den fünften Platz in der Gesamtwertung verlassen und den Klassenerhalt (Platz 3 gesamt) sichern. Kronberg (Platz 4 mit +49 Schlägen) und Bad Nauheim (Platz 5 mit +54 Schlägen) steigen in die Landesliga ab.

Das Team des Licher GC hat somit seine erste Oberligasaison auf einem grandiosen 2. Platz in der Ligatabelle beendet. „Natürlich sind wir mit dem dritten Platz Zuhause nicht glücklich, aber die Leistungsdichte in der Oberliga ist brutal, da ist ein Heimsieg nicht zwingend gesetzt. Wir haben als Newcomer viel gelernt, insbesondere nach einem letzten Platz an Spieltag #1 nicht den Kopf hängen lasssen, sondern uns sukzessive zurückgekämpft. Die Jungs dürfen stolz auf ein tolles Saisonergebnis sein!“, so das Resümee unseres Kapitäns Jannik Motzko.

Doch nicht nur die Spieler haben die Licher Farben eindrucksvoll vertreten. Großer Dank für eine phänomenale Spieltagsorganisation gilt dem Sekretariat, dem Hausmeister-Team für den grandiosen Aufbau auf der Driving Range, dem Greenkeeper-Team für den bereits erwähnten, perfekt präparierten Platz und der Gastro für die kulinarischen Genüsse. „Außerdem möchte ich mich bei den zahlreichen Zuschauern für die tolle Unterstützung bedanken“, so Motzko. Wer unsere Jungs auch in den kommenden Wochen unterstützen möchte, ist am 14. August in Winnerod (AK30), am 11. September in Bad Homburg (AK30) oder am 9./10. Oktober in Marburg (Hessenliga Matchplay) gerne gesehen!

Foto: Richard Albrecht

BEI BETRETEN DES CLUBHAUSES: 3G-REGEL BEACHTEN
AKTUELLE INFORMATIONEN
Translate »